Manhattan Masters 2017 in der Posthalle – Spiele um die österreichische Staatsmeisterschaft

Der NAVAX AHTC ist mit vier Mannschaften im Rahmen des Hallenmasters dabei.

Ein paar Fotos

Gesamter Spielplan:

Donnerstag 02.02.2017 

18:15 Uhr   D-BL Halbfinale   SV Arminen - NAVAX AHTC     5 : 0 (4 : 0)

20:30 Uhr   D-BL Halbfinale      HC Wr. Neudorf - WAC              2 : 6 ( 0 : 2)

Spielbericht D-BL: Gleich in den ersten Spielsekunden verpassen wir eine Riesenchance auf die Führung. Dann kommt allerdings bald die Antwort der Arminen. In Minute 5 fällt das 1:0. Zehn Minuten später verwandeln die Arminen eine Kurze Ecke zum 2:0. In Minute 20 dann wieder durch eine KE das 3:0. Der 4:0-Halbzeitstand fällt zwei Minuten vor der Pause. In der zweiten Hälfte sitzt nach vier Minuten dann die nächste Kurze Ecke zum 5:0. Dann gibt es bald zwei Kurze Ecken für uns, aber leider ohne Torerfolg. Bei einer KE für die Arminen verhindert Charlotte sensationell ein Tor. Bei der nächsten KE verhindert Karin den Treffer. Insgesamt sind wir in der zweiten Halbzeit etwas effektiver, erspielen uns einige Chancen, verwerten aber keine. Die letzten sieben Minuten spielen wir mit sechs Feldspielerinnen, holen auch noch eine KE, aber Tor fällt auf beiden Seiten keines mehr. SVA KE 5/Tore3; AHTC KE 3/Tore0.

20170202_183113.jpg

Freitag 03.02.2017 

17:30 Uhr  H-BL Halbfinale      SV Arminen - WAC              6 : 0 ( 1 : 0)

18:45 Uhr  D-Rel                   HC Wien - Universitas        5 : 0 ( 3 : 0)

Spielbericht: Unsere Universitas-Damen spielen motiviert auf und können Dank guter Abwehren unserer Torfrau über längere Zeit einen Treffer durch HCW verhindern. 15 Minuten braucht es, dann fällt allerdings binnen einer Minute das 1:0 und 2:0. Fünf Minuten später erhöht HCW auf 3:0. Eine Kurze Ecke Sekunden vor der Halbzeit pariert Diana. Nach drei Minuten in der zweiten Hälfte fällt dann das 4:0. Die HC Wien-Damen erspielen sich in den folgenden Minuten viele Chancen, die allesamt aber von unserer Tofrau verhindert werden können. Zehn Minuten sind noch zu spielen, wo unsere Mannschaft wieder Auftrieb bekommt. Eine Kurze Ecke kann leider nicht verwertet werden; mehrere gute Chancen hintereinander finden den Abschluss nicht, dafür trifft HCW fünf Minten vor dem Schlusspfiff zum 5:0.Gleich darauf geht bei einer schnellen Aktion der Universitas-Damen der Schuss von Elina an die Stange. Jetzt nehmen wir die Torfrau raus. HCW hat noch zwei Kurze Ecken, die "Torwart" Tine verhindert. Ja nicht gegen den Letzten der DA-Liga, sondern den 5. haben wir ein allesamt gutes, engagiertes Spiel geliefert. HCW KE 3/Tore0 Universitas KE 1/Tore0. Und DB-Meister sind wir immer noch!!!

20170203_201644.jpg

20:15 Uhr  H-BL Halbfinale   NAVAX AHTC - Post SV      5 : 5 ( 3 : 1)  5 : 6 GG

Spielbericht: Zu einem wahren Hockeykrimi entwickelt sich dieses Halbfinale. Gleich in der ersten Minute trifft Dominik Monghy zum 1:0. Postwendend fällt der Ausgleich zum 1:1. In Minute 5 dann eine KE für uns und in Minute 10 eine sehenswerte Aktion von Fabian Zeidler mit dem Abschluss zum 2:1. In den folgenden Minuten ist es Alex Fischer, der Chance um Chance der Post zu Nichte macht. Zwei Minuten vor der Halbzeit erhöht dann Dominik Monghy mit einem herrlichen Tor auf 3:1. Auch in den letzten Spielsekunden danach verhindert Alex Fischer noch mit zwei tollen Paraden den Anschlusstreffer. Der fällt aber dann gleich nach Wiederanpfiff: 3:2. Und nach sieben Spielminuten fällt der 3:3-Ausgleich. Mehrere Chancen von uns bleiben ohne Torerfolg, dafür trifft die Post in Minute 13 zum 3:4. Doch gleich darauf verwandelt Mathias Fischer eine Kurze Ecke mit einer Ablegervariante zum 4:4. Sofort darauf aber die Antwort von der Post und eine KE wird zur 4:5-Führung verwandelt. Sechs Minuten noch und unsere Herren lassen drei Kurze Ecken unverwertet. 02:26 noch zu spielen, als wir den Torwart rausnehmen und eine knappe Minute später bringt das den Erfolg und abermals ist es Dominik Monghy, der zum 5:5 ausgleicht. Daher geht es jetzt in die Verlängerung. In den ersten 5 Verlängerungsminuten passiert nicht allzu viel; eine Topchance lassen wir aus. Nach drei Minuten der zweiten Verlängerungszeit hat der Post SV mit einem Stecher über das Tor eine Topchance. Und 12 Sekunden vor Ablauf der Zeit fällt nach einer langen Ecke das Golden Goal für den Post SV zum 5:6. NAVAX AHTC KE 5/Tore1 Post SV KE 2/Tore2. Also bringt das letztendlich die Bronzemedaille in der Hallenmeisterschaft 2016/2017.

Masters_2016_2017.jpg

Samstag 04.02.2017 

09:00 Uhr  H-Rel                    HC WINWIN Wels - HC Wien     3 : 2 ( 2 : 1)

10:45 Uhr  D-Rel                    Westend - Prater                       4 : 3 ( 2 : 0)

12:30 Uhr  H-Rel                   Universitas - Westend             1 : 3 ( 0 : 3)

14:30 Uhr  D-Finale                SV Arminen - WAC                  2 : 2 ( 2 : 0) 2 : 1iP.

16:30 Uhr  H-Finale                SV Arminen - Post SV              11 : 2 ( 3 : 1)

Spielbericht H-Rel: In Minute 4 fällt ein schnelles 0:1 für Westend und vier Minuten später durch eine KE das 0:2. Bei Spielminute 15 bleiben zwei Kurze Ecken für Universitas leider unbelohnt. Auf der Gegenseite fällt dafür das 0:3. Westend hat in dieser ersten Spielhälfte mehr Torchancen, wo aber viele durch eine tolle Abwehr von Lukas Graser zu Nichte gemacht werden. Eine KE noch für Westend knapp vor der Pause bleibt unverwertet. In der zweiten Spielhälfte kommt dann Universitas besser ins Spiel, erarbeiten sich einige Möglichkeiten; darunter auch wieder zwei Kurze Ecken, die aber nicht das Ziel finden. Nach 15 Spielminuten fällt durch eine schöne Kombination das 1 : 3 durch Uli Fischer. Knapp acht Minuten vor Ende nehmen wir dann den Torwart raus, kommen auch gleich zu einer guten Chance und anschließend zu einer Kurzen Ecke; aber auch die bleibt unverwertet. Fünf Minuten vor dem Schlusspfiff haben wir mit einer Topchance die Möglichkeit zum Anschlusstreffer. Es passiert aber nicht und so bleibt es beim 1:3-Endstand für Westend. Universitas KE 5/Tore0 Westend KE 2/Tore1. Die Goldene für den HB-Meister hängt jedenfalls schön an unseren Universitas-Herren!

IMG-20170204-WA0000.jpg

 

Unsere Bundesliga-Herren lagen nach dem Grunddurchgang mit sieben Siegen aus  zehn Spielen am zweiten Tabellenplatz.  Unsere zweite Herrenmannschaft Universitas setzte sich mit acht Siegen in zehn Spielen an die Spitze der B-Liga, was auch B-Liga-Meister heißt. Auf Grund des heurigen Meisterschaftsmodus mit Viertelfinalspielen ergab sich da ein internes Duell: NAVAX AHTC gegen Universitas, was unsere A-Liga-Herren für sich entscheiden konnten.

Im Manhattan Masters kommt es jetzt daher zu folgenden Paarungen für unsere Herrenteams:

NAVAX AHTC spielt im Halbfinale am Freitag 03.02.2017 um 20:15 Uhr gegen den Veranstalter Post SV um den Einzug ins Finale und damit um den österreichischen Hallen-Staatsmeistertitel 2017.

Universitas tritt am Samstag 04.02.2017 um 12:30 Uhr gegen A-Ligist Westend im Relegationsspiel um den Aufstieg in die oberste Liga an.

In der Damenbundesliga liegt der NAVAX AHTC nach einer durchwachsenen Saison nach dem Grunddurchgang auf Tabellenplatz 4 und bekommt es daher im Halbfinale am Donnerstag 02.02.2017 um 18:15 Uhr mit Tabellenführer SV Arminen zu tun. Allerdings mussten die Arminen in der gesamten Saison nur einmal einen Punkteverlust hinnehmen, und das gegen unsere Damenmannschaft.

Unsere zweite Damenmannschaft Universitas erspielte sich ebenfalls Tabellenplatz 1 und damit den DB-Meistertitel. Im Relegationsspiel zwischen A- und B-Liga spielen daher unsere Universitas-Damen am Freitag 03.02.2017 um 18:45 Uhr gegen das Team von HC Wien.

Jetzt wird es also spannend, wenn von Donnerstag 02.02. bis Samstag 04.02.2017 in der Posthalle  ( 1170 Wien; Schumanngasse 101) die österreichischen Hallenstaatsmeistertitel bei den Damen und Herren ausgespielt werden und in den Relegationsspielen um den Aufstieg oder Abstieg zwischen A- und B-Liga gekämpft wird.